Adecco: Vergütung der Konzernleitung fällt 2016 geringer aus

Der Adecco-CEO Alain Dehaze hat im vergangenen Jahr eine Vergütung von insgesamt rund 4,0 Mio CHF erhalten. Das ist deutlich weniger, als die 7 Mio CHF, die sein Vorgänger Patrick Maeseneire (bis Ende August) noch im Jahr 2015 erhalten hatte.
17.03.2017 10:21

Das Grundgehalt des CEO im Jahr 2016 belief sich auf CHF 1,5 Mio CHF, der Bonus auf rund 1,1 Mio und der Wert der zugeteilten Aktien auf 0,83 Mio. Hinzu kommen Sachbezüge und Sozialleistungen.

Die gesamte Geschäftsleitung, bei der es zu einer Reihe von Veränderungen gekommen war, bezog eine Vergütung von rund 23,1 Mio CHF, rund 7 Mio weniger als im Vorjahr. Als Grund für den Rückgang verweist das Unternehmen auf eine einmalig gezahlte leistungsabhängige Bar-Vergütung für die Konzernleitung 2015.

Die Vergütung der Mitglieder des Verwaltungsrates waren insgesamt stabil. Der VR-Vorsitzende Rolf Dörig erhielt knapp 1,5 Mio CHF, die Gesamtvergütung für alle VR-Mitglieder betrug 4,6 Mio.

yr/tp

(AWP)