Adidas macht zum Jahresstart mächtig Dampf

Europas grösster Sportartikelhersteller Adidas hat im ersten Quartal Tempo gemacht. Der Umsatz kletterte unter anderem wegen kräftiger Zuwächse in Nordamerika und China um 19 Prozent auf 5,67 Milliarden Euro, wie der Nike-Rivale am Donnerstag mitteilte. Die Hausmarke Adidas, aber auch die Fitnesstochter Reebok wuchsen jeweils zweistellig.
04.05.2017 07:53

Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 29 Prozent auf 632 Millionen Euro. Der Gewinn aus fortgeführtem Geschäft legte um 30 Prozent auf 455 Millionen Euro zu. Die Erwartungen der Analysten konnte Adidas damit übertreffen. Die Ziele für das Gesamtjahr wurden bestätigt. Angepeilt wird 2017 ein Gewinnanstieg um 18 bis 20 Prozent. Der Umsatz soll ohne Währungseffekte um 11 bis 13 Prozent zulegen./she/stb

(AWP)