Hotelunternehmen will Telemedizin-Anbieter kaufenAevis lanciert Tausch- und Barangebot für Lifewatch

Aevis Victoria hat für die ebenfalls an der Schweizer Börse kotierten Lifewatch ein Übernahmeangebot vorgelegt.
24.01.2017 08:21
Stephan Rietiker, CEO Lifewatch.
Stephan Rietiker, CEO Lifewatch.
Bild: cash

Mit Lifewatch will Aevis sein Telemedizin-Segment nachhaltig stärken und das bestehende Portfolio weiter diversifizieren. Man habe den Lifewatch-Verwaltungsrat über die Offerte informiert, schreibt Aevis in einer Mitteilung vom Dienstag.

Die Aktionäre von Lifewatch haben die Wahl zwischen einem Tauschangebot und einer Baralternative. Im Tausch bietet Aevis je Lifewatch-Titel 0,1818 eigene Titel, was einer Prämie von 19,1% sowohl gegenüber dem gestrigen Schlusskurs als auch zum volumengewichteten Durchschnittskurs der vergangenen 60 Börsentage entspreche. Lifewatch gingen am Montag mit 9,95 CHF aus dem Handel und Aevis mit 65,20 CHF, womit sich für den 0,1818-Anteil ein Wert in Höhe von 11,85 CHF errechnet. Das reine Barangebot beläuft sich auf 10 CHF je Lifewatch-Titel.

Aevis hat das öffentliche Übernahmeangebot verschiedenen Bedingungen unterstellt. Unter anderem strebt die Gruppe, nach Ablauf der Angebotsfrist mindestens 67% an Lifewatch zu halten. Zum heutigen Zeitpunkt sei man gemeinsam mit den Referenzaktionären im Besitz von knapp 12% des Kapitals und der Stimmen, heisst es weiter. Den Angebotsprospekt veröffentlicht Aevis voraussichtlich am 20. Februar und die Angebotsfrist läuft vom 7. März bis am 3. April.

(AWP)