Aevis Victoria bekommt Konkurrenz durch Hirslanden bei geplanter Linde-Übernahme

Dem Klinik- und Hotelunternehmen Aevis Victoria droht bei der geplanten Übernahme der Bieler Privatklinik Linde durch die Tochter Swiss Medical Network (SMN) ein Übernahmekampf. Die Zürcher Klinikgruppe Hirslanden hat ein Kaufangebot für den Erwerb der Linde-Aktien in Höhe von 2'900 CHF pro Titel unterbreitet, berichtet das Internetportal Schweizeraktien.net unter Berufung auf das Angebotsschreiben an die Linde-Aktionäre.
07.06.2017 08:48

Aevis Victoria bietet für jede Linde-Aktie 2'500 CHF in bar oder 49,73 eigene Aktien. SMN und die Bieler Linde-Holding hatte vor rund zwei Wochen die Unterzeichnung einer entsprechenden Transaktionsvereinbarung bekanntgegeben.

Die Hirslanden-Offerte sei jedoch zunächst vorläufig, bis eine Due-Dilligence-Prüfung stattgefunden habe, heisst es weiter. Eine verbindliche Offerte soll bis Ende Juni vorliegen, wobei mehr als 50% der ausstehenden Aktien erworben werden sollen. Hirslanden ist eine Tochter von Mediclinic International, einer Privatklinikgruppe mit Hauptsitz in Südafrika.

yr/cp

(AWP)