Aevis Victoria bietet für Genfer Privatklinik Générale Beaulieu

Freiburg/Genf (awp) - Die zu Aevis Victoria gehörende Klinikgruppe Genolier Swiss Medical Network (GSMN) will die Genfer Privatklinik Générale Beaulieu (GB) übernehmen. Eine entsprechende Transaktionsvereinbarung sei unterzeichnet worden, teilten die Unternehmen am Dienstagabend mit. GSMN unterbreitet allen GB-Aktionären ein Übernahmeangebot zu einem Preis von 25'000 CHF je Aktie, zahlbar in bar. Der GB-Verwaltungsrat empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des Angebots.
13.09.2016 19:13

Ziel der Transaktion sei es, die Position der Clinique Générale Beaulieu als führende Privatklinik in Genf zu stärken. Gleichzeitig erlaube die Zusammenarbeit mit GSMN dem Spital, von den Stärken und Strukturen einer nationalen Gruppe zu profitieren, heisst es weiter.

Im Rahmen dieser Transaktion hat GSMN den Angaben zufolge mit der Albin Kistler AG einen Vertrag über den Kauf einer Beteiligung von rund 29% an GB zum Preis von ebenfalls 25'000 CHF je Aktie abgeschlossen.

Die Genfer Privatklinik wurde 1899 gegründet und ist ein interdisziplinäres Privatspital mit den Spezialgebieten Orthopädie, allgemeine Chirurgie, Urologie, Gynäkologie und Maternität. Sie im Besitz von Liegenschaften im Genfer Wohnquartier Champel liegen. Das Spital-Hauptgebäude wurde 1983 erbaut und weist eine Gesamtfläche von 18'000 Quadratmeter auf. Auf dem Klinikgelände befinden sich zudem rund 70 Arztpraxen, die alle medizinischen Fachgebiete abdecken.

GSMN ist mit dem Centre Médico-Chirurgical des Eaux-Vives und dem Centre d'Oncologie des Eaux-Vives bereits in Genf präsent.

Im Februar hatte Générale Beaulieu noch bekräftigt, dass man unabhängig bleiben wolle und ein Übernahmeangebot von GSMN deshalb ablehne.

cp/uh

(AWP)