Air Berlin macht mit getrennten Geschäftsfeldern weiter

Air Berlin wird ihren Flugbetrieb in zwei getrennten Geschäftsfeldern weiterführen. In dem einen werden Langstreckenflüge und Städteverbindungen in Europa zusammengefasst, in dem anderen Urlaubsflüge unter der Marke Niki. Das teilten die deutsche Fluggesellschaft und ihr arabischer Grossaktionär Etihad am Freitag gemeinsam mit.
09.06.2017 14:43

Die Air-Berlin-Beteiligung Niki werde "weiterhin als separate Geschäftseinheit innerhalb der Air Berlin Group agieren", bis alle von Air Berlin gehaltenen Niki-Anteile an Etihad verkauft seien. An diesem im Dezember angekündigten Verkauf werde festgehalten, "zu gegebener Zeit" wollen Etihad und Air Berlin Einzelheiten dazu mitteilen, hiess es.

Der Interims-Vorstandschef von Etihad, Ray Gammell, sicherte Air Berlin seine Unterstützung zu: "Wir werden weiterhin das Air-Berlin-Management in seinen Bestrebungen während der Umstrukturierung des Unternehmens unterstützen. Gleichzeitig steht unsere Investition in Niki und wir sind bestrebt, die Transaktion in Kürze abzuschliessen."/brd/DP/fbr

(AWP)