Air Berlin steigerte Verluste auch im zweiten Quartal

Die Fluggesellschaft Air Berlin hat auch im zweiten Quartal dieses Jahres ihre Verluste gesteigert. Das Minus zwischen April und Juni lag bei 140,5 Millionen Euro nach 89,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie aus dem auf der Investoren-Website veröffentlichtem Quartalsbericht hervorgeht. Der Umsatz sank von 970,6 Millionen Euro auf 880,7 Millionen Euro.
29.09.2017 18:03

Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft hatte am 15. August einen Insolvenzantrag gestellt und verhandelt nun mit Lufthansa und Easyjet über einen Verkauf grosser Teile des Unternehmens.

Bezogen auf die ersten sechs Monate sank der Umsatz von 1,71 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,53 Milliarden Euro. Der Verlust wuchs von 271,4 Millionen Euro auf 433,8 Millionen Euro. Air Berlin hatte die Vorlage der Halbjahresbilanz zuvor mehrfach verschoben./bf/DP/tos

(AWP)