Air France-KLM enttäuscht mit Buchungszahlen - Aktie verliert kräftig

Die Fluggesellschaft Air France-KLM bekommt das schwächere Konjunkturumfeld zu spüren. Die Buchungen in der Hauptreisezeit seien geringer ausgefallen als erwartet, teilte der französisch-niederländische Konzern am Montag in Paris mit. Das kam am Aktienmarkt nicht gut an. Das Papier verlor gegen Mittag mehr als acht Prozent. Der europäische Sektor für Reise- und Freizeitwerte gehörte mit minus 0,6 Prozent zu den schwächsten der Stoxx-600-Übersicht.
09.09.2019 12:35

Im August legte die Zahl der Fluggäste im Jahresvergleich um 2,3 Prozent auf 9,78 Millionen zu, wie Air France-KLM weiter mitteilte. Während KLM und Transavia mehr Passagiere beförderten, ging die Zahl der Fluggäste bei Air France leicht zurück. Die Auslastung der Maschinen der Konzernfluglinien Air France, KLM und Transavia reduzierte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 90,6 Prozent.

Die Schätzungen für Air France-KLM könnten nun sinken, äusserte sich Liberum-Analyst Gerald Khoo skeptisch. Die schwachen Buchungszahlen liessen zudem negative Rückschlüsse auf andere Airlines zu./mne/knd/jha/

(AWP)

 
Aktuell+/-%
AIR France - KLM5.084+0.32%

Investment ideas