Air France-KLM weitet Flugangebot aus - Vor allem Billigmarke Transavia wächst

Die Fluggesellschaft Air France-KLM baut ihr Flugangebot für den Sommer mithilfe ihrer Billigtochter Transavia kräftig aus. Konzernweit wachse die Kapazität im Sommerflugplan im Vergleich zu 2017 um 4,1 Prozent, teilte das französisch-niederländische Unternehmen am Mittwoch in Paris mit. Air France-KLM wolle sich einen Anteil in dem stark umkämpften Markt sichern, sagte Konzernchef Jean-Marc Janaillac.
14.03.2018 15:39

Dazu stockt die Billigmarke Transavia ihr Flugangebot sogar um 10,6 Prozent auf. Auf der Langstrecke plant Air France-KLM ein Plus von 3,9 Prozent, auf der Kurz- und Mittelstrecke soll das Wachstum mit 1,4 Prozent deutlich schwächer ausfallen.

Im Vergleich zur Lufthansa wirken die Pläne von Air France-KLM fast bescheiden. Europas grösste Fluggesellschaft hat sich Teile der pleite gegangenen Fluggesellschaft Air Berlin einverleibt und will ihr Flugangebot in diesem Jahr nach Angaben vom Januar um insgesamt 12 Prozent ausweiten. Auch bei der Lufthansa entfällt der Grossteil des Wachstums auf die Billigmarke Eurowings./stw/bgf/tos

(AWP)