Aixtron verkauft Anlagengeschäft für Speicherchips

Der angeschlagene Spezialmaschinenbauer Aixtron trennt sich von seinem Geschäft mit Anlagen zur Fertigung von Speicherchips in den USA. Käufer für die in Kalifornien ansässige Aixtron Inc. sei eine Tochter der südkoreanischen Eugene Technology, die zwischen 45 und 55 Millionen US-Dollar zahlen werde, teilte Aixtron am Donnerstag mit. Je nach Bewertung der Vorräte und Vermögensgegenstände schwanke der Preis. Die Behörden müssen dem Verkauf noch zustimmen./stb/mis
25.05.2017 08:12

(AWP)