Aktien Schweiz - Schweizer Börse zieht deutlich an

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstagmorgen an die Gewinne vom Vortag angeknüpft und notiert gegen Mittag solide im Plus. Zur positiven Stimmung tragen laut Händlern vor allem gute Vorgaben aus China bei.
16.04.2019 11:35

Zudem hätten die bei Marktteilnehmern vorherrschenden Konjunktursorgen keine weitere Nahrung erhalten. Das Umfeld für den Aktienmarkt sei weiter günstig, meint ein Marktteilnehmer. Die Risikobereitschaft nehme mit der Fristverlängerung beim Brexit und positiven Signalen vonseiten der Handelsgespräche zwischen den USA und China zu.

Allerdings gibt es auch vorsichtigere Stimmen. Das Tempo der Kursfortschritte werde mit Sicherheit ab- und die Volatilität zunehmen, heisst es dort. Weitere Impulse könnte es im Tagesverlauf von der in den USA weiter voranschreitenden Berichtssaison geben. Nach dem Mittag werden dort die Zahlen von Johnson & Johnson und der Bank of America erwartet. Die Schweizer Banken werden ihre Quartalszahlen nächste Woche präsentieren.

Der SMI gewinnt um 11 Uhr 0,6 Prozent auf 9572 Punkte. Während der SMI aufgrund der Dividendenabgänge noch rund ein halbes Prozent unter dem Jahreshoch liegt, haben andere Indizes neue Höchststände erreicht. Der breite SPI etwa notiert mit +0,6 Prozent auf 11'493 Zähler auf Jahres- bzw. Allzeithoch. Der 30 Aktien umfassende SLI gewinnt derweil 0,7 Prozent auf 1494 Zähler, wobei 28 Titel im Plus und nur 2 im Minus notieren.

Alcon weiter stark gefragt

Weiter im (positiven) Fokus stehen Alcon (+2,3%). Der Augenheilmittelkonzern hat mit dem US-Vermögensverwalter Blackrock sowie der US-Investmentmanager Capital zwei neue Grossaktionäre gemeldet. Entstanden sind die Beteiligungen letzte Woche durch die Abspaltung von Novartis. Beide waren Aktionäre bei Novartis, haben ihre Alcon-Beteiligung nach der Abspaltung aber etwas aufgestockt. Am Vortag hatte die Alcon-Aktie - unter anderem dank einer Empfehlung im US-Anlegermagazin Barron's - bereits 2,0 Prozent zugelegt, und die hohen Verluste vom Freitag sind damit wettgemacht.

Zu den aktuell besten Performern bei den Bluechips gehören Titel aus verschiedenen Branchen, so etwa der Halbleiterhersteller AMS (+2,7%), der Uhrenkonzern Swatch (+2,0%), der Pharmatitel Vifor (+1,7%) oder der Bauchemiehersteller Sika (+1,5%). Letzterer hat am Vortag mit der Emission von zwei neuen Anleihen insgesamt eine Milliarde Euro aufgenommen zur Finanzierung des vor einiger Zeit angekündigten Kaufs des französischen Mörtelproduzenten Parex.

Gesucht sind auch ABB (+1,0%). Der (am Vortag bekannt gewordene) neue Grossaktionär Artisan Partners aus den USA will den Automations- und Energietechnikkonzern nach dem Verkauf der Division Stromnetzt noch weiter aufspalten. Das Unternehmen sollte sich noch in mindestens zwei weitere Geschäftseinheiten aufspalten, meinte ein Fondsmanager von Artisan gegenüber der Zeitung "Finanz und Wirtschaft".

Für einen guten Teil der Avancen im SMI sind aber die beiden Pharmatitel Roche (+0,7%) und Novartis (+0,3%) zuständig. Während Roche am (morgigen) Mittwoch Umsatzzahlen für die Periode Januar bis März präsentieren wird, folgt Novartis dann eine Woche später mit dem gesamten Ergebnis. Mit Nestlé (+0,4%) wird ausserdem das dritte SMI-Schwergewicht Q1-Zahlen am Donnerstag liefern.

Grösster Verlierer bei den Bluechips sind Adecco (-0,2%) und Temenos (-0,1%), wobei das Bankensoftwarehaus nachbörslich noch Quartalszahlen präsentieren wird. Eher unterdurchschnittlich zeigen sich auch defensive Werte wie Givaudan (+0,04%) oder Sonova (+0,1%).

Kursrally für VAT nach Zahlen

Im breiten Markt erleben VAT (+8,0%) nach Quartalszahlen einen Kurssprung. Während die Zahlen etwas unter den Erwartungen ausfielen, wird vor allem der Ausblick gelobt. Der Branchenkonkurrent Inficon (+2,0%) wird aufgrund der aufgehellten Aussichten etwas mitgezogen. Vontobel (+2,8%) profitieren derweil von einer Höherbewertung durch die Citigroup auf "Buy" im Rahmen einer Branchenstudie.

Bei Hochdorf (-1,9%) kommt es dagegen bereits zu ersten Gewinnmitnahmen auf die grossen Avancen vom Vortag. Der Titel hatte am Vortag nach einer Revolte der Aktionäre an der Generalversammlung 7,4% zugelegt.

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MCEQJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFXJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.40% PDF
MCEDJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.30% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär