Allreal erwirbt 4 Liegenschaften von Generali - Sollmietertrag von 12,5 Mio CHF

Die Immobiliengesellschaft Allreal baut ihr Portfolio durch Zukäufe aus. Vom Versicherungsunternehmen Generali Schweiz hat der Konzern vier Geschäftsliegenschaften mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 54'000 Quadratmetern und einem Soll-Jahresmietertrag von 12,5 Mio CHF erworben.
31.10.2017 18:20

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilt Allreal am Dienstag mit. Die Finanzierung der Transaktion sei über bereits bestehende Kreditlimiten erfolgt.

Es handelt es sich um drei Geschäftsliegenschaften in Adliswil (ZH) und eine in Nyon (VD), die den Angaben zufolge voll vermietet sind. Generali werde die Gebäude weiterhin selber nutzen und habe dafür langjährige Mietverträge mit Allreal abgeschlossen, die ab sofort ertragswirksam sind, heisst es weiter.

Durch die abgeschlossenen "Triple Net"-Mietverträge würden sämtliche Liegenschaftenaufwendungen über die gesamte Laufzeit durch den Mieter getragen.

cp/yl

(AWP)