Allreal erzielt geringere Gesamtleistung - Gewinn gesteigert

Zug (awp) - Allreal, die Immobiliengesellschaft mit eigener Generalunternehmung, hat im ersten Halbjahr 2016 dank Verkaufsgewinnen und konstanter Profitabilität im Drittgeschäft das Ergebnis gesteigert. Die Gesamtleistung belief sich auf 348,9 Mio CHF, was einem Rückgang um rund 12% zum Vorjahreszeitraum entspricht. Das abgewickelte Projektvolumen in der Generalunternehmung sank um 14% auf 260,2 Mio, während der Erfolg aus diesem Geschäftsbereich um 38% auf 49,8 Mio CHF wuchs. Die operative Marge betrug 48,8% nach 16,6% im Vorjahreszeitraum.
30.08.2016 06:50

Das Resultat sei einerseits geprägt gewesen vom guten Liegenschaftsergebnis des Geschäftsfelds Immobilien, andererseits von den Gewinnen aus dem Verkauf von Entwicklungsliegenschaften und einem ansprechenden Resultat im Drittgeschäft im Geschäftsfeld Generalunternehmung, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt.

Die Mieterträge gingen dagegen um 2,3% auf 86,5 Mio CHF zurück. Insgesamt betrug das Ergebnis auf Stufe EBIT 100,1 Mio (+7,4%) und auf Stufe Reingewinn 61,4 Mio (+3,9%).

Mit den Zahlen hat Allreal die Schätzungen der Analysten beim Mietertrag unterschritten, beim Gewinn jedoch übertroffen. Die Experten von Vontobel und der UBS hatten einen Mietertrag von 89,1 Mio CHF bzw., 87,0 Mio, einen EBIT von 98,2 und 90,5 Mio und einen Reingewinn von 57,6 und 56,5 Mio prognostiziert.

Den Erfolg aus der Neubewertung des Immobilienparks mit eingerechnet stieg der EBIT um 6,5% auf 110,4 Mio, während der Reingewinn um 3,9% auf 69,8 Mio anwuchs.

Der Marktwert der Renditeliegenschaften lag per Ende Juni bei 3,42 Mrd CHF, nach 3,48 Mrd per Ende 2015 und 3,44 Mrd per Ende Juni 2015. Der Leerstand nahm auf die ersten sechs Monate gesehen ab; die entsprechende Quote betrug per Ende Juni 6,2% (Ende 2015 7,5%; Ende Juni 2015 7,6%).

Die Konzernleitung rechnet für das zweite Halbjahr 2016 mit einem stabilen Geschäftsverlauf. Für das gesamte Geschäftsjahr wird weiterhin ein operatives Ergebnis "in etwa" auf Vorjahreshöhe erwartet.

yr/ra

(AWP)