Alpiq erweitert digitales Dienstleistungsangebot

Lausanne (awp) - Der Energiekonzern Alpiq lanciert eine Smart-Data-Plattform, um Kunden neue Produkte und Dienstleistungen im Bereich vernetzte Energiemärkte und Internet der Dinge (IoT) anzubieten. Das in diesem Jahr aufgebaute Kompetenzzentrum Energy Solutions soll einen Mehrwert im Kerngeschäft schaffen, wie es in einer Mitteilung des Energiedienstleisters vom Dienstag heisst.
15.11.2016 17:14

Die Lösung werde zur Optimierung und Laststeuerung eingesetzt und liefere Informationen zu Erzeugungseinheiten, Energiepreisen, aber auch Börsen-, Wetter- und Prozessdaten. Dazu beziehe man von Digital Route eine Software zur Echtzeitdatenverarbeitung, deren Daten über eine App abrufbar sind, heisst es weiter.

Alpiq optimiert den Angaben nach bereits erste Kraftwerke und Kläranlagen, um Energiekosten zu sparen. Ein cloudbasierter Service verarbeite Anlagen-, Umwelt- und Prozessdaten und prognostiziert bevorstehende Ereignisse, um mögliche Handlungsoptionen zu berechnen.

Die Plattform soll sukzessive alle Arten von Anlagen wie Smart Homes, Ladenetzwerke für Elektrofahrzeuge bis zu Grosskraftwerken und Solaranlagen vernetzen.

sta/cp

(AWP)