Alpiq weiht Wasserkraftwerk Cotlan im Kanton Glarus ein

Der Energiekonzern Alpiq hat das Wasserkraftwerk Cotlan im Kanton Glarus eingeweiht. Das Werk verfüge über eine installierte Leistung von 2,6 MW und werde pro Jahr rund 12 Mio kWh Strom erzeugen, heisst es in einer Mitteilung am Dienstag. Das entspreche dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von zirka 3'000 Haushalten.
27.06.2017 08:30

Die Bauzeit des Kraftwerks auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik Cotlan in Rüti im Kanton Glarus betrug 15 Monate. Es wurde als Ersatz für ein 81 Jahre altes Kleinwasserkraftwerk gebaut und ist das leistungsstärkste Kraftwerk an der Linth, wie Axpo weiter schreibt.

Die Investitionskosten betrugen 22 Mio CHF. Bauherr der Anlage ist die Cotlan Wasserkraft AG, an welcher Alpiq mit 60% und die Spinnerei Linthal mit 40% beteiligt sind. Die Inbetriebnahme erfolgte bereits im Januar 2017.

yr/ra

(AWP)