Also-CEO will Profitabilität nachhaltig erhöhen

Der CEO des IT-Distributors Also, Gustavo Möller-Hergt, will die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens weiter verbessern. "Wir werden die Profitabilität nachhaltig erhöhen - und zwar in der Gesamtsumme, nicht als Marge von etwas", sagte Möller-Hergt im Gespräch mit der "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Ausgabe 12. August).
13.08.2017 17:27

Dazu gebe es vier Stellschrauben: Die Optimierung der operativen Kosten, den Mix der Anbieter, der Kunden und der Produktkategorien. "Jede Geschäftseinheit in jedem Land hat sich für die nächsten drei Jahre auf Ziele verpflichtet, was diese vier Grössen angeht."

Gleichzeitig peile er nach wie vor auch externes Wachstum an, bekräftigte der Also-CEO. "Unsere Akquisitionspolitik bleib stringent: Wir wollen unser Investmentgrade nicht ändern." Übernahmen in einer Grössenordnung von etwas mehr als 100 Mio EUR seien möglich.

Weder bestätigen noch dementieren wollte der Also-CEO die im Juni aufgekommenen Börsengerüchte, wonach die chinesische HNA-Gruppe mit dem Also-Management über einen Kauf verhandle. Es gebe "viele Gerüchte im Markt". HNA hatte Ende 2016 den US-amerikanischen Also-Konkurrenten Ingram Micro übernommen. Grösster Aktionär an Also ist weiterhin die deutsche Droege-Gruppe mit einem Anteil von 51,3%.

tp/

(AWP)