Also verdient im ersten Halbjahr deutlich mehr - Aktie legt zu

(Ergänzt um mehr Details, Aktienkurs und Analystenkommentar) - Also hat im ersten Semester deutlich mehr Umsatz und Gewinn erzielt. Auch mit Blick auf das Gesamtjahr rechnet der IT-Logistiker mit einer Steigerung. Die Aktie legt im frühen Handel zu.
27.07.2017 10:44

Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten 2017 um 9,5% auf 4,13 Mrd EUR. Der Gewinn vor Steuern (EBT) legte um 28% zu auf 51,4 Mio EUR und der Konzerngewinn um 32% auf 36,9 Mio.

"Unsere klare Strategie, das durchsetzungsstarke Management sowie die umsetzungskonsequenten Mitarbeiter sind das Fundament unseres nachhaltigen Erfolges", lässt sich CEO Gustavo Möller-Hergt in einer Mitteilung vom Donnerstag zitieren. So bleibe man auch in einem veränderten Wettbewerbsumfeld erfolgreich.

Mit den Ergebnissen übertraf Also die Schätzungen von Analysten. Die Bank Vontobel war von einem Umsatz von 4,02 Mrd und Research Partners von 3,87 Mrd ausgegangen. Der Gewinn wurde bei 30,7 Mio bzw. 31,0 Mio gesehen.

TIEFERE MARGE IN ZENTRALEUROPA

Nach Regionen wuchs das Marktsegment Zentraleuropa, das die Länder Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz umfasst, um 9% auf 2,55 Mrd EUR. Die EBT-Marge lag bei 1,3% im Vergleich zu 1,5% im Vorjahr, wie es weiter heisst. Die Investitionen in das Personal in der Schweiz zur Erweiterung des Solutions-Bereichs sowie zur künftigen Abwicklung der neu hinzugewonnenen Service-Aufträge bei Swisscom, Sunrise und Media Markt führten kurzfristig zu einer geringfügig niedrigeren Marge.

Das Marktsegment Nord-/Osteuropa - mit den Ländern Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden und Slowenien - verbesserte sich umsatzmässig um 14% auf 1,79 Mrd EUR. Die EBT-Marge stieg auf 1,0% von 0,4%. Die operativen Massnahmen und Investitionen der vergangenen Jahre zum Aufbau des Competence Center Supplies sowie in Polen und in Finnland hätten positiv zur Entwicklung des Segments beigetragen.

Die Bereiche Solutions seien im ersten Halbjahr mit rund 10% und Services mit rund 40% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Besonders zu erwähnen seien "IT as a Service" (Geschäftsfeld "Consumptional Business") mit rund 45% und "Logistik as a Service" mit rund 60% Anstieg, so Also.

VERSCHÄRFTES WETTBEWERBSUMFELD

Mit Blick in die Zukunft gibt sich das Unternehmen zudem zuversichtlich, sich auch im zweiten Halbjahr in einem verschärften Wettbewerbsumfeld erfolgreich zu behaupten und sowohl den Umsatz als auch den Gewinn auf Ganzjahresbasis im Vergleich zum Vorjahr zu steigern.

An der Börse können Also im frühen Handel zulegen. Gegen 9.50 Uhr stehen sie 1,1% höher, während der SPI kaum verändert tendiert. Vontobel bestätigte im Nachgang die Kaufempfehlung für die Titel. Die Bank schreibt von einem starken Halbjahresergebnis sowie einem unerbittlichen Fokus auf Wachstumsmöglichkeiten, profitable Marktanteile und strenge Kostenkontrolle.

Die Transformation hin zu einem Lösungen- und Dienstleistungsanbieter habe begonnen und werde sich in den kommenden Jahren beschleunigen, so der zuständige Analyst der Bank. Das Zwischenergebnis zeige, dass sich die jüngsten Investitionen in bestimmte Länder bereits auszahlten.

ys/cp

(AWP)