Altice verkauft ihre Schweizer Töchter Green.ch und Green Datacenter

Die Telekom- und Mediengruppe Altice verkauft ihren Schweizer Internet- und Rechenzentrenbetreiber Green an die französische Beteiligungsgesellschaft Infravia Capital Partners. Der Preis beläuft sich auf 214 Mio CHF, wie das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden am Freitag mitteilt.
01.12.2017 08:45

Der Deal solle Anfang 2018 abgeschlossen werden. Bei den beiden Töchtern handelt es sich um die ICT-Dienstleister. Green.ch bietet Privat- und Unternehmenskunden Internet und Datensicherung an, während Green Datacenter Rechenzentren betreibt.

Das Unternehmen unter Konzernchef Patrick Drahi, steht derzeit wegen seiner Schulden unter Beobachtung von beunruhigten Investoren. Die Anfang November veröffentlichten Zahlen waren enttäuscht aufgenommen worden.

(AWP)