Altin mit neuen Anlagerichtlinien - Mehrheitsaktionär stockt auf

Baar (awp) - Die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft Altin ändert ihre Anlagerichtlinien und beendet die Anlageberatungsvereinbarung mit Alternative Asset Advisors. Zudem hat der Mehrheitsaktionär Alpine Select seine Beteiligung an dem Unternehmen nun auf über zwei Drittel des Aktienkapitals ausgebaut.
05.10.2016 21:30

Wie Altin am Mittwochabend mitteilt, hat der Verwaltungsrat beschlossen, die aktuellen Anlagerichtlinien neu zu gestalten. Die geänderten Richtlinien würden die Flexibilität des jeweiligen Gremiums bei seinen Investmententscheiden erhöhen. Die neuen Richtlinien träten per sofort in Kraft. Das hat eine Beendigung der Anlageberatungsvereinbarung zwischen Alternative Asset Advisors S.A. und ALTIN (CAYMAN) LTD. mit Wirkung zum 30. Oktober 2016 zur Folge.

Ferner sei Altin darüber informiert worden, dass die Aktionärsgruppe um Alpine Select und Absolute Invest ("Alpine Gruppe") gemäss einer Offenlegung vom 4. Oktober nun eine Beteiligung von 68,37% an der Gesellschaft halte. Die Alpine Gruppe war im April diesen Jahres mit 50,01% bei Altin eingestiegen.

ra/

(AWP)