Altin schreibt im ersten Halbjahr wieder einen Gewinn

Die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft Altin hat im ersten Halbjahr 2017 einen Gewinn erzielt, nachdem im Vorjahr ein markanter Verlust resultiert hatte. Das Gesamtergebnis belaufe sich auf 1,45 Mio USD, schreibt Altin in einer Vorabmeldung vom Dienstag. Vor einem Jahr musste die Gesellschaft noch einen hohen Verlust von 7,8 Mio USD ausweisen.
22.08.2017 20:30

Die Gesamtrendite der Altin-Aktie ("Altin-Aktie") habe sich derweil in den ersten sechs Monaten auf 22% belaufen, der Aktienkurs kletterte seit Jahresbeginn 9,21 auf 11,25 USD. In der Rendite enthalten sei auch noch eine Dividende von 15 CHF je Titel. Der Nettoinventarwert ("NAV") verzeichnete im gleichen Zeitraum ein Plus von 6% auf 13,53 USD.

Die Aktivitäten der Gesellschaft hätten sich im Halbjahr vor allem auf die Liquiditätserzeugung für die geplante Dividendenausschüttung konzentriert, heisst es weiter. Dies habe zu einer Veräusserung von 13 Beteiligungen geführt. Altin profitierte zudem von "Discount to Bid"-Situationen bei Actelion und Idorsia. Durch diese Transaktionen realisierte Altin einen Gesamtgewinn von 1,7 Mio USD. Darüber hinaus wurde eine neue Investition in Höhe von 2 Mio in Titan Structured Credit gezeichnet.

Alpine Select hat zusammen mit der Tochter Absolute Invest AG ihre Beteiligung an Altin-Aktien weiter ausgebaut und hält zum 30. Juni 2017 insgesamt 93,82% aller Altin-Aktien. Das Altin-Management geht davon aus, dass die Alpine Group bald das Gespräch bezüglich einer möglichen Fusion bzw. für die Umsetzung anderer Optionen sucht.

Detailliert über das erste Halbjahr berichtet Altin am 28. August mit der Publikation des Semesterberichts.

mk

(AWP)