Altin-VR unterstützt Dividendenvorschlag von Alpine/Absolute

Der Verwaltungsrat der Beteiligungsgesellschaft Altin unterstützt den Antrag, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende von 15,00 CHF pro Aktie auszuzahlen. Dies teilte die Gesellschaft am Mittwochabend mit. Der Vorschlag war von den Grossaktionären Alpine Select und Absolute Invest eingebracht worden, die inzwischen laut der Mitteilung 90,21% an der Gesellschaft besitzen.
12.04.2017 21:58

Ausserdem werde der GV vom 16. Mai beantragt, den Sitz des Unternehmens von Baar nach Zug zu verlegen, hiess es weiter. Über die mögliche Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit Alpine Select oder die Suche nach "anderen Lösungen für eine weitere zweckmässige Geschäftstätigkeit", wie sie von diesem Grossaktionär gefordert wurde, will Altin laut den Angaben zu gegebener Zeit informieren.

Mit dem vergangenen Geschäftsjahr ist das Unternehmen zufrieden, auch wenn unter dem Strich ein Verlust von 366'000 USD resultierte. Im Vorjahr war noch ein Gewinn von 5,25 Mio USD erzielt worden. Der Net Asset Value (NAV) sei - bereinigt um Dividendenausschüttung und Kapitalrückzahlung - gleichzeitig um gut 10% gestiegen, hiess es dazu.

rw/

(AWP)