Amgen hat im Patentstreit mit Sanofi in den USA die Nase vorn

Der weltweit grösste Biotech-Konzern Amgen hat im Streit um seinen Cholesterin-Senker Repatha einen juristischen Etappensieg errungen. Ein US-Gericht in Delaware ordnete am Donnerstag an, dass der französische Pharmakonzern Sanofi und sein US-Partner Regeneron den Verkauf ihres Konkurrenzproduktes Praluent stoppen müssen. Das Medikament verletze Patentrechte von Amgen, hiess es zur Begründung.
06.01.2017 08:08

Sanofi kündigte postwendend an, in Berufung zu gehen. "Wir sind seit langem der Meinung, dass Amgens Patentansprüche hinfällig sind", sagte Sanofi-Vorstand Karen Linehan laut Mitteilung.

Amgen-Aktien stiegen im nachbörslichen US-Handel um mehr als fünf Prozent. Regeneron-Anteilsscheine gaben hingegen um mehr als ein Prozent nach. Experten rechnen bisher bei Praluent mit einem Umsatz von mehr als zwei Milliarden US-Dollar bis 2020./he/she/stb

(AWP)