Anzahl ausgeschriebener Stellen nimmt erneut zu

Die Anzahl ausgeschriebener Stellen in der Schweiz ist von August auf September erneut angestiegen. Gemäss dem Michael Page Swiss Job Index ging die Zahl der Jobangebote in diesem Zeitraum schweizweit um 1,3 Prozent nach oben. In der Romandie wurden sogar 5,7 Prozent mehr Stellen inseriert.
26.09.2018 10:05

Besonders stark gefragt waren Facility-Manager, Verwaltungsfachkräfte, IT-Support-Personal sowie Logistik- und Vertriebsspezialisten, hiess es in der Mitteilung vom Mittwoch. Es sei eine weiterhin zunehmende Nachfrage nach Spezialisten in Schlüsselbranchen zu beobachten, in denen eine Rationalisierung und Digitalisierung der Geschäftsprozesse einschliesslich IT und Logistik stattfinde.

Da zudem viele Firmen nun begännen, ihr Budget für das nächste Jahr zu erstellen, habe dies eine besonders starke Nachfrage nach Verwaltungsfachkräften zur Folge. Ferner erhöhe der Abschluss von Immobilienprojekten vor dem Wintereinbruch die Nachfrage nach Fachleuten in Bereichen wie dem Facility-Management, hiess es dazu.

Mit Blick auf die einzelnen Regionen war das monatliche Wachstum in der Nordschweiz am stärksten (+5,9 %), gefolgt von der Region Genfersee (+4,3 %). Danach folge die Ostschweiz (+3,9%) sowie die Zentralschweiz (+1,0%). Einzig im Mittelland war die Anzahl ausgeschriebener Stellen mit -0,7 Prozent rückläufig.

sta/tp

(AWP)