Appenzeller Kantonalbank mit höherem Geschäftserfolg nach neun Monaten

Appenzell (awp) - Die Appenzeller Kantonalbank (APPKB) ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 deutlich gewachsen und weist ein verbessertes Ergebnis aus. So konnte das Staatsinstitut bei klar gestiegenen Hypothekarausleihungen trotz der "engen Zinsmargen" auch im Zinsengeschäft weiter zulegen. Unter dem Strich resultierte ein um 3,6% verbesserter Geschäftserfolg von 14,2 Mio CHF, wie die Kantonalbank am Freitag mitteilte.
14.10.2016 09:55

Im Zinsengeschäft resultierte ein Anstieg des Bruttoerfolgs um 2,4% auf 23,6 Mio CHF. Aber auch im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft konnte das Ostschweizer Institut den Erfolg erhöhen (+4,3% auf 4,3 Mio CHF). Verbessert zeigt sich zudem das Handelsgeschäft (+6,3% auf 0,97 Mio CHF). Der Geschäftsaufwand blieb derweil insgesamt fast unverändert bei 13,6 Mio CHF. Einem leicht höheren Personalaufwand stand ein tieferer Sachaufwand gegenüber.

Die Bilanzsumme des Staatsinstitutes legte mit einem Plus von 6,2% auf 3,1 Mrd CHF kräftig zu. Getrieben wurde der Anstieg von den Kundengeldern, die um 6,1% anzogen. Aber auch die Kundenausleihungen stiegen mit +4,3% auf 2,6 Mrd CHF deutlich an. Bei den Hypothekarforderungen alleine resultierte für die ersten neun Monate ein Anstieg von 4,6%.

tp/ys

(AWP)