Arbeitslosenquote in Grossbritannien liegt wie erwartet bei 4,7 Prozent

Der britische Arbeitsmarkt zeigt sich trotz Brexit weiterhin in guter Verfassung. Die Arbeitslosenquote habe im Zeitraum Dezember bis Februar bei 4,7 Prozent gelegen und damit auf dem niedrigsten Stand seit mehr als 40 Jahren, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte. Volkswirte hatten diese Quote erwartet. Im Zeitraum von November bis Januar hatte die Quote ebenfalls bei 4,7 Prozent gelegen.
12.04.2017 11:18

Allerdings stieg die Beschäftigung in den drei Monaten bis Februar schwächer als erwartet. Sie legte um 39'000 Jobs zu. Erwartet wurde ein Anstieg um 70'000 Arbeitsplätze.

Die Löhne legten stärker als erwartet zu: Die durchschnittlichen Wochenlöhne erhöhten sich zum Vorjahresabschnitt um 2,3 Prozent, während Volkswirte nur einen Anstieg um 2,2 Prozent erwartet hatten.

Neben den Zahlen nach internationalen Standards veröffentlicht das ONS auch eine nationale Berechnung. Diese läuft den Zahlen nach internationaler Methode um einen Monat voraus. Demnach ist die Zahl der Menschen mit Anspruch auf Arbeitslosenhilfe ("Claimant Count") im März um 25'500 gestiegen. Der Rückgang im Vormonat wurde von 11'300 auf nur noch 6'100 korrigiert.

jkr/tos/jha/

(AWP)