Arbeitslosigkeit in Frankreich zieht wieder an

Paris (awp/sda/reu) - In Frankreich hat sich die Lage am Arbeitsmarkt wieder verschlechtert. Nach zwei Monaten mit rückläufigen Arbeitslosenzahlen gab es im Mai wieder einen Anstieg.
24.06.2016 18:45

Wie das Arbeitsministerium am Freitag mitteilte, waren Ende vergangenen Monats 3,52 Millionen Menschen als arbeitsuchend registriert. Das waren 0,3 Prozent mehr als vier Wochen zuvor. Im Vorjahresvergleich allerdings ergab sich ein Rückgang von einem Prozent.

Frankreichs Präsident Francois Hollande hat angekündigt, dass er bei der Wahl im kommenden Jahr nur dann wieder antreten werde, wenn die Arbeitslosigkeit zurückgehe. Er setzt dazu auf eine Lockerung des Arbeitsrechts. Diese ist im Land allerdings stark umstritten und löst massive Proteste unter anderem von Gewerkschaften aus.

(AWP)