Arbeitslosigkeit in Griechenland geht zurück

ATHEN (awp international) - Die Arbeitslosigkeit ist in Griechenland im April auf 23,3 Prozent zurückgegangen. Das ist der niedrigste Stand für diesen Monat seit vier Jahren. Im Vorjahreszeitraum hatte die Quote noch bei 25,3 Prozent gelegen. Dies teilte die griechische Statistikbehörde Elstat am Donnerstag in Athen mit. Auch die Jugendarbeitslosigkeit ist deutlich vom Höchststand seit Ausbruch der Finanzkrise von 59,7 Prozent (im April 2013) auf 47,4 Prozent zurückgegangen. Den Rückgang der Arbeitslosigkeit führt die griechische Finanzpresse auf die gute Tourismus-Saison zurück.
07.07.2016 13:09

Das griechische Statistikamt gibt - im Gegenteil zu den meisten anderen EU-Staaten - seine Daten mit einer dreimonatigen Verspätung bekannt. Ursache sei fehlendes Personal, heisst es bei Elstat./tt/DP/she

(AWP)