Arbeitslosigkeit in Japan so niedrig wie zuletzt Mitte der 1990er Jahre

(Ausführliche Fassung)
30.08.2016 09:59

TOKYO (awp international) - In Japan ist die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Stand seit über 20 Jahren gesunken. Die Arbeitslosenquote sei im Juli von 3,1 Prozent im Vormonat auf 3,0 Prozent gefallen, teilte das Nationale Statistikbüro am Dienstag in Tokio mit. Experten hatten mit dem Rückgang nicht gerechnet.

Im Vergleich mit anderen Industrieländern ist die Arbeitslosigkeit in Japan sehr niedrig. Experten wiesen allerdings darauf hin, dass die Teilzeitarbeit in Japan eine zunehmende Rolle spielt. Diese mindert das Einkommen und verhindert dadurch positive Effekte auf den Konsum.

Dementsprechend sind die Einzelhandelsumsätze nach Zahlen vom Dienstag im Juli im Jahresvergleich um 0,2 Prozent gefallen, die Ausgaben der privaten Haushalte gingen um 0,5 Prozent zurück. Beide Kennzahlen sind bereits seit März rückläufig.

Insgesamt gibt die japanische Wirtschaft zudem ein schwaches Bild ab. Die Wirtschaftsleistung hat im zweiten Quartal stagniert, die Teuerungsrate ist negativ und der Aussenhandel zeigte sich zuletzt so schwach wie seit 2009 nicht mehr./tos/bgf/das

(AWP)