Aryzta holt einen VR-Präsidenten von aussen - Gary McGann nominiert

(Meldung vom Vorabend im dritten Abschnitt mit Rücktritt von VR Higgins ergänzt)
23.09.2016 14:13

Zürich (awp) - Beim Backwaren-Hersteller Aryzta steht der Nachfolger von Verwaltungsratspräsident Denis Lucey fest. Gary McGann soll ihn an der nächsten Generalversammlung ablösen, wie der Verwaltungsrates an einem Treffen beschlossen hat. Zudem soll Postfinance-VRP Rolf Watter dem Gremium als neues Mitglied beitreten.

Die Aktionäre können über die Personalien an der ordentlichen Generalversammlung vom 13. Dezember 2016 abstimmen, wie aus einer Mitteilung von Aryzta vom Donnerstagabend hervorgeht.

Der amtierende VR-Präsident Lucey tritt bekanntlich an der nächsten GV nicht mehr an. Einige Marktbeobachter hatten einen Namensvorschlag im Rahmen der Publikation des Jahresabschlusses erwartet, welche am kommenden Montag erfolgt. Ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl antreten wird Verwaltungsrat Shaun Higgins, wie einer am Freitag publizierten ausführlichen Aryzta-Mitteilung zu entnehmen ist.

Der Ire McGann ist derzeit Chairman von Paddy Power Betfair, einem an der Londoner Börse kotierten Wettspiel-Konzern, wie seinem "Linkedin"-Profil zu entnehmen ist. Im August 2015 hat er sich von seiner langjährigen Position als CEO bei Smurfit Kappa, einem irischen Unternehmen der Verpackungsindustrie, zur Ruhe gesetzt. Davor war er Group CEO bei Aer Lingus und CEO bei Gilbeys of Ireland.

Bei der kommende Woche anstehenden Zahlenvorlage von Aryzta bleibt das zuletzt arg ramponierte Vertrauen Hauptthema. Hilfreich für die Vertrauensbildung wäre es laut Analysten, wenn der neue Verwaltungsratspräsident von aussen käme, hatte es am Markt im Vorfeld der Nominierung von McGann noch geheissen.

Der designierte neue Verwaltungsrat Watter ist Partner der Anwaltskanzlei Bär & Karrer und VR-Präsident der Postfinance. In der Vergangenheit war er unter anderem VR-Präsident von Nobel Biocare.

ys/tp/cp

(AWP)