Ascom bestätigt Guidance fürs Jahr 2017

Das Medizinal-IT-Unternehmen Ascom hält an seiner bisherigen Guidance fürs laufende Geschäftsjahr fest. Demnach will das Unternehmen seinen Umsatz 2017 um 3 bis 6% steigern und eine EBITDA-Marge von 14 bis 15% erreichen, wie die am Donnerstag anlässlich des Analysten- und Investorentags veröffentlichte Präsentation zeigt.
09.11.2017 08:25

Die Jahresziele werden von Experten als ambitioniert bezeichnet, zumal das Unternehmen nach dem ersten Halbjahr noch einen erheblichen Rückstand darauf hatte. Bereits in einem Interview mit AWP vor rund einem Monat zeigte sich Ascom-CEO Holger Cordes aber zuversichtlich, die eigenen Erwartungen erfüllen zu können. Seine Zuversicht schöpfte er insbesondere aus diversen Grossaufträgen, welche Ascom an Land ziehen konnte. Darunter, so Cordes, seien auch "Leuchtturmprojekte", die inskünftig als Referenzprojekte dienen können.

Bis ins Jahr 2020 strebt Ascom ein Wachstum von 7 bis 10% sowie eine EBITDA-Marge im Bereich von 20% an. Auch dieses Mittelfristziel lässt Ascom gemäss der Präsentation unangetastet.

jr/cf

(AWP)