Ascom erhält Auftrag von deutscher Swyx - Volumen 1,1 Mio CHF

Der Technologie-Konzern Ascom hat einen Auftrag vom deutschen Kommunikations-Softwarehersteller Swyx erhalten. Die vom Unternehmen als "substantiell" bewertete Order hat ein Volumen von 1,1 Mio CHF. Die Vereinbarung vertiefe die bereits bestehende Kundenbeziehung, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.
05.07.2017 07:45

Der Auftrag beinhaltet die IP-DECT Endgeräte "d43" und "d63" von Ascom sowie den neuen 4-Kanal IP-DECT Access Point. Letzerer werde erstmalig im Vertriebskanal von Swyx angeboten, heisst es weiter. Die Geräte würden die Unified-Communications-(UC)-Lösungen von Swyx ergänzen. Der Hersteller von Kommunikations-Software arbeitet mit einem zweistufigen Vertriebssystem mit Distributoren und mehr als 1'200 Fachhändlern und bietet zudem Telefone und Endgeräte an

yr/rw

(AWP)