ASML überzeugt erneut - Umsatz und Gewinn legen zum Jahresauftakt deutlich zu

Europas grösster Chipzulieferer ASML hat in den ersten drei Monaten des Jahres seine jüngste Erfolgsserie fortgesetzt. Beflügelt von einer hohen Nachfrage und einem günstigen Branchenumfeld legten Umsatz und Gewinn stärker zu als von Experten erwartet. Der Erlös stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um fast die Hälfte auf 1,94 Milliarden Euro, wie das im EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Mittwoch in Veldhoven mitteilte.
19.04.2017 07:37

Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 452 Millionen Euro übrig - das waren 128 Prozent mehr als vor einem Jahr. Damit übertraf ASML sowohl die eigene Prognose als auch die Erwartungen der Analysten. Auch bei der von Experten viel beachteten Bruttomarge konnte das Unternehmen zum Jahresauftakt überzeugen. Unternehmenschef Peter Wennink geht davon aus, dass sich die gute Entwicklung auch im zweiten Quartal fortsetzt.

Das Ergebnis der ersten drei Monate könnte die ASML-Aktie weiter beflügeln. Diese gehörte in den vergangenen Jahren zu den europäischen Standardwerten mit den stärksten Kursgewinnen. Alleine seit Ende 2016 stieg die Marktkapitalisierung des Unternehmens um rund 14 Prozent auf zuletzt fast 54 Milliarden Euro - damit ist der niederländische Technologiewert an der Börse mehr wert als die meisten Dax-Werte./zb/tav/fbr

(AWP)