Aufsichtsrat: Arbeitsgruppe zum weiteren Stahl-Umbau bei Thyssenkrupp

DUISBURG (awp international) - Der Aufsichtsrat der Thyssenkrupp -Stahlsparte hat bei seiner Sitzung am Mittwochabend grundsätzlich grünes Licht für den weiteren Umbau gegeben. Vor der für den 1. Oktober geplanten Einführung einer neuen Managementstruktur werde zunächst jedoch eine eigene Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich mit den Punkten der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat befassen werde, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Auf Basis des Berichts der Arbeitsgruppe müsse das Präsidium des Aufsichtsrats die Pläne dann noch bestätigen.
01.09.2016 16:00

Betriebsrat und IG Metall hatten zuvor die mangelnde Einbeziehung der Arbeitnehmer bei dem laufenden Umbau der Sparte heftig kritisiert. Vor der Sitzung des Kontrollgremiums hatten rund 7000 Stahlkocher in Duisburg protestiert und dabei die Produktion teilweise lahm gelegt. Durch die geplante neue Managementstruktur sollen in dem Unternehmen neue Bereiche mit einer eigenen Ergebnis- und Kostenverantwortung geschaffen werden. Die Arbeitnehmervertreter befürchten, dass die Restrukturierung zum Verlust von tausenden Arbeitsplätzen und zur Schliessung von Standorten führen könnte./uta/DP/stb

(AWP)