Axel Springer: Fokus auf Digitalgeschäft zahlt sich weiter aus - Prognose erhöht

Der Medienkonzern Axel Springer hat seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr dank eines starken Digitalgeschäfts nach oben geschraubt. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie beim bereinigten Ergebnis je Aktie geht das im MDax notierte Unternehmen nun von einem Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich aus, nachdem zuvor ein Zuwachs im mittleren bis hohen einstelligen Bereich erwartet worden war.
02.08.2017 07:57

Von April bis Juni kletterten die Umsätze um 7,1 Prozent auf 858,8 Millionen Euro, teilte Axel Springer am Mittwoch in Berlin mit. Analysten hatten mit weniger gerechnet. Auch beim (Ebitda) übertraf der Konzern mit einem Wachstum von 15,7 Prozent auf 170,1 Millionen Euro deutlich die Erwartungen. Für die Aktionäre blieb unter dem Strich ein Gewinn von 63 Millionen Euro (Vorjahr: 56,5) hängen./kro/stb

(AWP)