Axpo baut Präsenz in mehreren europäischen Ländern aus

Der Energiekonzern Axpo baut sein internationales Kundengeschäft weiter aus. In Lissabon ist das Unternehmen seit kurzem mit einer eigenen Niederlassung vertreten, um die Erträge aus dem portugiesischen Markt steigern zu können, wie Axpo am Donnerstag mitteilt. Ausgebaut hat Axpo zudem die Präsenz in Madrid und Amsterdam mit dem Umzug in neue, grössere Büros.
13.07.2017 11:20

Die EGL als Vorgängerin der heutigen Axpo Trading habe bereits in den 1990er Jahren erste Standorte in Schweizer Nachbarländern eröffnet, um dort im Stromhandel und Kundengeschäft aktiv zu werden, heisst es in der Mitteilung. Seither sei ein Netz von Niederlassungen entstanden, das sich quer durch Europa erstrecke und auch ein Büro an der US-amerikanischen Ostküste umfasse. Laut den Angaben ist Axpo heute in über 25 Ländern vor Ort präsent und bearbeitet 37 Märkte.

tp/cf

(AWP)