Bahnstreik in Grossbritannien - Hunderttausende Pendler betroffen

LONDON (awp international) - Ein grosser Bahnstreik hat am Dienstag in Teilen Grossbritanniens Hunderttausende Menschen auf dem Weg zur Arbeit ausgebremst. Die Fahrer der Southern Railway wollen auch an diesem Mittwoch und Freitag streiken. Das Unternehmen riet generell von Reisen ab. Für andere Tage wurden Einschränkungen angekündigt.
13.12.2016 11:21

Mehr als 300 000 Passagiere nutzen jeden Werktag die Züge der Southern Railway. Sie betreibt Strecken zwischen London und den südlichen Grafschaften. Damit sind besonders viele Pendler betroffen.

Bei dem Streik geht es um die Frage, wer für das Öffnen und Schliessen der Türen zuständig ist - der Fahrer oder ein zusätzlicher Zugbegleiter. Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan sprach von einer "totalen Blamage" und rief zum Ende des Arbeitskampfes auf.

"Wir zahlen viel Geld für die Fahrkarten und erwarten dafür auch einen gewissen Service", schimpfte ein Mann auf einem überfüllten Bahngleis in London. In der Hauptstadt fallen oft Züge aus, unter anderem wegen Bauarbeiten an den teils maroden Gleisen./si/DP/stb

(AWP)