Bananen-Imperium Dole strebt Börsen-Comeback an

(Meldung ausgebaut) - Der US-Fruchtproduzent Dole Foods bereitet die Rückkehr an die Börse vor. Das Unternehmen reichte am Dienstag einen entsprechenden Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC ein. Darin gibt Dole an, vorläufig Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar notieren zu wollen. Das dürfte aber eher ein Platzhalterbetrag sein, der noch nicht viel über das tatsächliche Volumen aussagt.
25.04.2017 17:27

Das 1851 gegründete Frucht-Imperium war mit einem Umsatz von etwa 4,5 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben die Nummer eins im nordamerikanischen Bananenmarkt und die Nummer zwei im Ananas-Geschäft. Der 94-jährige Eigentümer David Murdock hatte Dole zuletzt 2009 an der Börse gelistet. Vor rund vier Jahren hatte er es wieder zurückgekauft. Damals war das kalifornische Unternehmen mit rund 1,6 Milliarden Dollar bewertet worden.

Zuletzt liefen die Geschäfte allerdings nicht besonders rund. 2016 gingen die Erlöse deutlich zurück, unter dem Strich machte Dole einen Verlust von 23,7 Millionen Dollar (21,8 Mio Euro), wie aus dem bei der SEC eingereichten Prospekt hervorgeht./nas/hbr/DP/tos

(AWP)