Bank Cler wechselt kurz nach Umbenennung Führung aus - Sandra Lienhart neue CEO

(Meldungen mit Aussagen des VR-Präsidenten sowie weiteren Einzelheiten ergänzt) - Die Bank Cler wechselt nur kurz nach ihrem Namenswechsel den CEO aus. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsleitung, Hanspeter Ackermann, verlässt die vormalige Bank Coop, wie das zur BKB-Gruppe gehörende Institut am Freitag mitteilte. Zur neuen CEO ist die bisherige Leiterin Vertrieb Sandra Lienhart ernannt worden.
23.06.2017 08:19

Der Bank Cler-Verwaltungsrat und Ackermann seien "zum gemeinsamen Entschluss gelangt, die operative Verantwortung für die nächste Phase der Weiterentwicklung der Bank in neue Hände zu legen", heisst es in der Mitteilung. Der Hintergrund für die Trennung liege klar in den unterschiedlichen Auffassungen darüber, wie man eine Bank führe, bekräftigte Verwaltungsratspräsident Andreas Sturm gegenüber der AWP. Ackermann war 2015 in die damalige Bank Coop eingetreten.

REBRANDING-KOSTEN IM BUDGET

Das Institut hatte sich Mitte Mai in Bank Cler umbenannt und gleichzeitig die Strategie angepasst, nachdem der Detailhändler Coop seinen verbleibenden Anteil an der Bank an die Basler Kantonalbank-Gruppe verkauft hatte. Von der mit einem grossen Werbeaufwand unterstützten Namensänderung erhofft sich die Bank auch einen Anstieg des Marktanteils.

Das "Rebranding" sei kein Grund für die Trennung vom CEO, sagte Sturm. Dieses sei "perfekt abgeschlossen" worden und auch die Kosten lägen innerhalb des Budgets. Dass das Kosten-Einkommens-Verhältnis im Rahmen der Umbenennung unter Druck kommen werde, hatten die Bankverantwortlichen bereits angekündigt. Als Erfolg verzeichnete VR-Präsident Sturm auch die Tatsache, dass man in der neu gestalteten Bank Cler-Filiale "Kundenfrequenzen wie noch nie" beobachte.

ERFAHRENE NEUE CEO

Die neue CEO Sandra Lienhart ist seit 2004 als Leiterin Geschäftsbereich Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung in der Bank Cler tätig. Sie hatte bereits im Jahr 2014 nach dem Abgang des damaligen Bank Coop-CEO für mehrere Monate das Amt einer CEO ad interim besetzt. Als Mitglied der Konzernleitung sei Lienhart mit sämtlichen strategischen Projekten im Konzern BKB "bestens vertraut", heisst es in der Mitteilung. Lienhart übernimmt nun auch Ackermanns Amt als stellvertretende Vorsitzende der BKB-Konzernleitung.

Die Nachfolge von Sandra Lienhart als Leiterin Vertrieb werde interimistisch von ihrem bisherigen Stellvertreter Daniel Rüegger, Leiter der Marktregion Nordwestschweiz, wahrgenommen, heisst es weiter. René Saluz, Leiter Finanzen & Risiko, werde ad interim Mitglied der Konzernleitung.

NEUER GESCHÄFTSBEREICH

Wie die Bank weiter mitteilt, will der Bank Cler-Verwaltungsrat einen neuen Geschäftsbereich für die digitale Transformation schaffen. Dieser soll die Umsetzung der digitalen Transformation vorantreiben und neue digitale Vertriebs- und Geschäftsmodelle entwickeln. Die Geschäftsleitung soll deshalb um eine Fachperson in diesem Bereich erweitert werden.

tp/cp

(AWP)