BASF hebt nach Gewinnsprung Prognose für 2017 an

Der weltgrösste Chemiekonzern BASF zeigt sich nach einem erneuten Gewinnsprung zuversichtlicher für das laufende Jahr. Die Prognose für den operativen Gewinn hob die im Dax notierte Gesellschaft am Donnerstag an. Nun peile BASF 2017 beim bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern einen Anstieg von mindestens elf Prozent zum Vorjahresergebnis an, teilte der Konzern mit. Zuvor waren die Ludwigshafener von einem Zuwachs von bis zu 10 Prozent ausgegangen, nach 6,3 Milliarden Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz soll weiterhin mehr als sechs Prozent über dem Vorjahreswert von 57,6 Milliarden Euro liegen.
27.07.2017 07:18

Im zweiten Quartal bescherten dem Chemiekonzern gut laufende Geschäfte mit Basischemikalien sowie höhere Öl- und Gaspreise einen deutlichen Zuwachs bei Umsatz und Ergebnissen. Der operative Gewinn vor Sondereffekte legte von April bis Juni um 32 Prozent auf 2,25 Milliarden Euro zu. Analysten hatten etwas weniger erwartet. Nach Steuern blieb ein Gewinn von knapp 1,5 Milliarden Euro übrig, ein Plus von 37 Prozent zum Vorjahr. Der Umsatz kletterte um 12 Prozent auf 16,26 Milliarden Euro./mne/fbr

(AWP)