BASF will 2017 wieder beim Umsatz zulegen

Der Chemiekonzern BASF will nach einem kräftigen Umsatzrückgang im vergangenen Jahr 2017 wieder zulegen. Die Erlöse sollen sich im laufenden Jahr "deutlich" erhöhen, wie das im Dax notierte Unternehmen am Freitag in Ludwigshafen mitteilte. Damit geht BASF von einem Zuwachs von mindestens sechs Prozent im Vergleich zum Jahr 2016 aus. Dazu beitragen sollen alle Segmente. Für den operative Gewinn (Ebit) vor Sondereffekten peilen die Ludwigshafener einen "leichten" Anstieg an, also bis zu zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
24.02.2017 07:23

2016 war der Umsatz aufgrund der fehlenden Erdgashandelsaktivitäten um 18 Prozent auf 57,6 Milliarden Euro geschrumpft. Im Zuge eines Tausches hatte BASF ihr Gashandels- und Gasspeichergeschäft an den russischen Energieriesen Gazprom abgegeben. Das um Sondereffekte bereinigte Ebit ging um sechs Prozent auf 6,3 Milliarden Euro zurück./mne/stb

(AWP)