Basilea meldet Fortschritt bei der Kommerzialisierung von Cresemba in Europa

Das Pharma-Unternehmen Basilea meldet Fortschritte mit seinem Anti-Pilz-Medikament Cresemba (Isavuconazol). So habe der Lizenzpartner Pfizer das Mittel in Spanien lanciert. Damit sei Cresemba nun in allen fünf wichtigen Märkten der EU erhältlich, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Zudem habe man die Marktzulassung für Cresemba in der Schweiz erhalten.
02.11.2017 08:10

Mit der Lancierung in Spanien vertreibe Pfizer das Produkt somit aktuell in den grössten EU-Märkten sowie Österreich. David Veitch, Chief Commercial Officer von Basilea, nennt die Markteinführung in Spanien einen wichtigen Schritt.

hr/dm

(AWP)