Basilea vereinbart mit Adult Brain Tumor Consortium Studie für BAL101553

Das Pharmaunternehmen Basilea hat mit dem Adult Brain Tumor Consortium eine Vereinbarung über eine klinische Studie für den Produktkandidaten BAL101553 abgeschlossen. Dabei soll der Kandidat in der Behandlung neu diagnostiziertem Glioblastom erprobt werden, teilt Basilea am Montag mit. Bei dem Kandidaten handelt es sich um einen neuartige Tumor-Checkpoint-Controller.
12.06.2017 08:15

Das Adult Brain Tumor Consortium (ABTC) ist laut Mitteilung darauf ausgerichtet, effektivere Behandlungsmethoden für bösartige Hirntumore zu entwickeln. Finanziert wird es vom US-amerikanischen National Cancer Institute (NCI).

Das ABTC werde eine klinische Phase-1-Studie mit Basileas BAL101553 durchführen, in der die Sicherheit und Verträglichkeit der oralen Darreichungsform des Wirkstoffs in Kombination mit Standard- Strahlentherapie bei Patienten mit neu diagnostiziertem Glioblastom untersucht werde. Glioblastom ist der häufigste primäre Hirntumor und zählt zu den Krebsarten mit der höchsten Sterblichkeit.

hr/rw

(AWP)