Baumgartner erreicht im Halbjahr die Gewinnzone

Die Finanzgruppe Baumgartner hat im ersten Halbjahr 2017 einen Gewinn erzielt nach dem kleinen Verlust aus dem Vorjahr. Der Gewinn beläuft sich auf 60'000 CHF, wie das Westschweizer Unternehmen am Donnerstag schreibt. Im ersten Halbjahr 2016 hatte noch ein Verlust von 5'000 CHF resultiert.
24.08.2017 18:10

Dabei habe man dank höherer Volumen im Kreditgeschäft die Zinserträge in der Berichtsperiode gesteigert, heisst es weiter. Der Zinsertrag, die Haupteinnahmequelle von Baumgartner, nahm auf gut 207'000 CHF zu von knapp 163'000 CHF im Vorjahr. Demgegenüber reduzierten sich die Aufwendungen um rund 20'000 auf 144'500 CHF.

In der Bilanz nahmen die Ausleihungen der Gruppe auf 41,6 Mio CHF von 36,6 Mio Ende Juni 2016 zu. Rückläufig habe sich dagegen die Liquidität entwickelt. Dieser Posten ging auf 18,2 Mio von 23,1 Mio Ende 2016 zurück.

Im zweiten Halbjahr rechnet die Gruppe ebenfalls mit einem Gewinn, während in der Geschäftsentwicklung "Kontinuität" erwartet werde, heisst es.

mk/jl

(AWP)