Baumgartner schreibt im Halbjahr einen Verlust

Die Finanzgruppe Baumgartner hat im ersten Halbjahr 2019 einen Verlust geschrieben. Konkret belief er sich auf 27'300 Franken nachdem im Jahr davor noch ein Gewinn in Höhe von 65'200 Franken resultiert hatte, wie das Westschweizer Unternehmen am Montagabend bekanntgab.
26.08.2019 18:21

Dabei gingen die Zinserträge der Baumgartner-Gruppe auf 183'000 zurück nach zuvor 216'000 Franken. Der Zinsertrag ist die Haupteinnahmequelle von Baumgartner. Gleichzeitig erhöhte sich der Betriebsaufwand auf 210'300 Franken von 143'900 Franken.

In der Bilanz nahmen die Ausleihungen per Ende Juni verglichen mit dem Stand zu Jahresbeginn leicht auf 48,9 Millionen Franken ab.

Baumgartner soll demnächst von der Börse genommen werden und vollständig in die Hände der Behr Bircher Cellpack BBC AG übergehen, die bereits über 95 Prozent am Unternehmen hält. Der Angebotspreis beträgt 425 Franken je Aktie und das Angebot wird voraussichtlich am 24. September beginnen.

mk/yr

(AWP)