Bayer beantragt weitere Zulassung für Krebsmittel Regorafenib

LEVERKUSEN (awp international) - Der Pharmakonzern Bayer hat für sein Krebsmittel Regorafenib eine weitere Zulassung beantragt. Die Anträge in den USA, Japan und Europa beziehen sich auf die Behandlung von Patienten mit Leberkrebs, wie die im Dax notierte Gesellschaft am Montag mitteilte. Regorafenib ist in vielen Ländern unter den Markennamen Stivarga bereits zur Behandlung von Darmkrebs und Bindegewebstumoren im Verdauungstrakt zugelassen. Bayer hat von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) für Regorafenib nach eigenen Angaben den sogenannten "Fast Track"-Status erhalten. Beschleunigte Zulassungsverfahren der FDA erlauben es, neuartige Medikamente für schwerwiegende oder lebensbedrohliche Krankheiten schneller dem Patienten zur Verfügung zu stellen./mne/stb
07.11.2016 09:42

(AWP)