Bayer erhöht Ertrags-Ziele für 2016

LEVERKUSEN (awp international) - Bayer blickt mitten im Übernahme-Poker um den US-Saatgutspezialisten Monsanta mit Optimismus auf 2016. "Für das Gesamtjahr sind wir weiter zuversichtlich und heben den Konzernausblick an", sagte der neue Konzernchef Werner Baumann am Mittwoch in Leverkusen laut Mitteilung. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sonderposten dürfte nun etwas kräftiger zulegen. Die Steigerung dürfte 2016 im oberen einstelligen Prozentbereich liegen. Beim Ergebnis je Aktie peilt Bayer 2016 ein Plus in ähnlicher Höhe an. Bisher lag die Latte mit einer Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich jeweils etwas niedriger.
27.07.2016 08:14

Inklusive der im Oktober an die Börse gebrachten Kunststofftochter Covestro dürfte der Umsatz im laufenden Jahr zwar nun nur auf 46 bis 47 Milliarden Euro klettern. Bisher hatte Bayer bei anderen Wechselkursannahmen mehr als 47 Milliarden Euro angepeilt. Das um Währungseinflüsse und Zu- und Verkäufe bereinigte Wachstum liege aber weiter im unteren einstelligen Prozentbereich, hiess es.

Baumann ist erst seit knapp drei Monaten Bayer-Chef. Mit der Rekordofferte für Monsanto in Höhe von rund 64 Milliarden US-Dollar sorgte er von Beginn an für Schlagzeilen./jha/fbr

(AWP)