Bayer mit positiven Studiendaten für neues Krebsmittel Copanlisib

Der Pharmakonzern Bayer hat für sein neues Krebsmittel Copanlisib positive Studiendaten vorgelegt. Die Ergebnisse der Phase-II-Studie zeigten eine dauerhafte Wirksamkeit der intravenösen Verabreichung des Mittels mit einem handhabbaren Sicherheitsprofil bei Patienten mit erneut aufgetretenem Non-Hodgkin-Lymphom (NHL), teilte der Konzern am Freitag mit. Diese seien schwierig zu behandeln.
31.03.2017 22:39

Die Gruppe der Non-Hodgkin-Lymphome (NHL) ist laut Bayer weltweit die zehnthäufigste Krebserkrankung mit annähernd 386 000 neu diagnostizierten Fällen im Jahr 2012. In den USA sei Bayer in Gesprächen mit der Gesundheitsbehörde FDA über eine beschleunigte Zulassung bei einem besonderen Typ. Copanlisib ist bisher noch nicht zugelassen. Bayer stellt die neuen Daten auf einem Kongress in den USA vor./jha/stw/tos

(AWP)