BFW meldet Rekordergebnis und Nachfolgeregelung für CEO

(Ausführliche Fassung) - Die Immobiliengesellschaft BFW Liegenschaften steht vor einem Wechsel an der Unternehmensspitze. Für den zurücktretenden Gründer und CEO Beat Frischknecht wurde der bisherige Finanzchef Reto Borner als Nachfolger ernannt. Dank eines höheren Mietertrags und vor allem dank eine höheren Bewertung des Liegenschaftenportfolios resultierte im Geschäftsjahr 2016 ausserdem ein Rekordergebnis.
06.02.2017 10:55

Beat Frischknecht, Gründer, Verwaltungsrat und CEO, werde per Ende März 2017 aus der Geschäftsleitung austreten, gleichzeitig aber als Verwaltungsrat und Mehrheitsaktionär engagiert bleiben, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zu seinem Nachfolger als CEO wurde per 1. April der bisherige Finanzchef Reto Borner ernannt.

Neuer Finanzchef wird derweil Philipp Hafen. Er ist seit 2009 Chief Financial Officer der BFW Vermögensverwaltung AG; zudem ist er seit 2016 CFO der admicasa Gruppe, mit der die BFW Liegenschaften AG Dienstleistungsverträge abgeschlossen hat.

DANK BEWERTUNGSEFFEKT REKORDERGEBNIS

Gleichzeitig hat das Unternehmen erste Eckwerte zum Geschäftsjahr 2016 publiziert. Demnach stieg der EBIT gemäss ungeprüften Zahlen um 40% auf 27,3 Mio CHF und der Gewinn inklusive Neubewertung und latenten Steuern um 78% auf 18,2 Mio. Das Unternehmen spricht dabei von einem Rekordergebnis.

Der Gewinn exklusive Fair Value-Anpassungen der Zinsswaps und Receiver Swaptions verbesserte sich um 48% auf 18,7 Mio. Die Fair Value Bewertung führte laut Mitteilung im gesamten Berichtsjahr zu einem leicht negativen Effekt vor Steuern von 0,7 Mio CHF, nachdem dieser Posten das Ergebnis im Vorjahr noch mit 2,9 Mio belastet hatte.

Die Marktbewertung des Liegenschaftenportfolios führte dabei zu einem Erfolg aus Neubewertung von 13,2 Mio CHF, mehr als das Doppelte des Vorjahres. Die Veränderung der Marktwerte ergab sich vor allem aus einer nochmaligen Senkung der Diskontsätze durch den unabhängigen Immobilienbewerter KPMG sowie durch die "erfolgreiche Entwicklung" der Umnutzungsprojekte. Der Erfolg aus Vermietung lag rund 6% über dem Vorjahreswert und erreichte 16,8 Mio CHF.

Das vollständige Jahresergebnis wird am 15. März 2017 vorgelegt.

An der Börsen werden die Nachrichten zur neuen Führung und zum Ergebnis mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen. Die Aktie zieht in einem gehaltenen Gesamtmarkt bei überdurchschnittlichem Handelsvolumen um 2,2% an.

cf/uh

(AWP)