Bieterwettkampf um US-Zahlungsabwickler MoneyGram

Im Übernahmekampf um den US-Zahlungsabwickler MoneyGram will der US-Bezahldienst Euronet Worldwide den chinesischen Online-Händler Alibaba ausstechen. Euronet legte am Dienstag nach eigenen Angaben ein Gebot von 15,20 Dollar pro Aktie vor. Der Alibaba-Ableger Ant Financial bot bislang 13,25 Dollar.
14.03.2017 14:02

Die Euronet-Offerte bewertet MoneyGram mit mehr als einer Milliarde Dollar. Hinzu kommen ausstehende Schulden von rund 940 Millionen Dollar, teilte Euronet mit. Moneygram-Papiere schnellten im vorbörslichen Handel um mehr als zwanzig Prozent nach oben.

Euronet erklärte, ein Zusammenschluss der beiden US-Firmen würde keine Überprüfung durch die für ausländische Investments in den USA zuständige Behörde (CFIUS) erfordern. Die Prüfbehörde hat sich bereits bei mehreren Übernahmeversuchen chinesischer Interessenten als Stolperstein erwiesen.

Zuletzt musste auch Deutschlands grösster Halbleiterhersteller Infineon die geplante Übernahme des US-Chipkonzerns Wolfspeed wegen Sicherheitsbedenken der US-Behörden abblasen.

(AWP)