Bilfinger nur wegen Verkaufserlösen mit Gewinn - Prognose bestätigt

MANNHEIM (awp international) - Der kriselnde Industriedienstleister Bilfinger hat nach dem Verkauf der Bau- und Gebäudedienste einen hohen Gewinn erzielt. Im eigentlichen Geschäft belasteten die Zurückhaltung in der Öl- und Gasindustrie, ein schwaches Kraftwerksgeschäft sowie Umbaukosten aber weiter. Unter dem Strich sorgte der Verkauf der Immobiliendienstleistungen im dritten Quartal für einen Gewinn von 457 Millionen Euro, nach einem Verlust von 76 Millionen ein Jahr zuvor, teilte der MDax -Konzern am Donnerstag mit.
10.11.2016 07:59

Die Leistung sank von Juli bis September um ein Fünftel auf 1,02 Milliarden Euro. Auftragsbestand und Auftragseingang, die auf die künftige Entwicklung schliessen lassen, sackten um 19 beziehungsweise 5 Prozent ab. Nach dem Verkauf der profitablen Bau- und Gebäudedienstleistungen ist Bilfinger deutlich geschrumpft. Die Prognosen für 2016 bestätigte Konzernchef Tom Blades. Zum weiteren Umbau gab es hingegen noch keine entscheidenden Neuigkeiten. Diese sollen nun Mitte Februar vorgestellt werden, hiess es./jha/stb

(AWP)